Transportversicherung

Bei einem Warentransport kann es jederzeit zu einem Schaden kommen. Durch den Abschluss einer Transportversicherung lassen sich Güter und Transportmittel von der Beladung bis zur Entladung absichern. Dabei dient der Begriff Transportversicherung als Synonym für verschiedene Versicherungen.

Die wichtigsten Arten von Transportversicherungen sind:

  • Verkehrshaftungsversicherung
  • Warentransportversicherung
  • Werksverkehrsversicherung
  • Häufig gestellte Fragen

  • Befriedigung berechtigter und Abwehr unberechtigter Ansprüche
  • Prozesskosten für die Abwehr von ungerechtfertigten Forderungen
  • Kosten, die aufgrund einer Abwendung bzw. Minderung eines ersatzpflichtigen Schadens entstehen
  • Kosten für eine Bergung in begrenzter Höhe
  • Je nach Bedarf lassen sich für die Transportversicherung noch zusätzliche Risiken abdecken. Diese können individuell in den Versicherungsschutz aufgenommen werden.

  • Mängel bei der Verpackung
  • Unsachgemäße Beladung
  • Verstöße gegen Gesetze und Vorschriften
  • Beschlagnahme durch Behörden
  • Dazu sehen die meisten Versicherungsbedingungen vor, dass ein Fahrzeug nur für einen bestimmten Zeitraum unbeaufsichtigt sein darf. Andernfalls gilt der Versicherungsschutz nur beim Abstellen in verschlossenen Räumen oder auf bewachtem Gelände.

  • Transportmittelunfall
  • Diebstahl oder Raub der gesamten Sendung oder einzelner Teile
  • Einwirkungen durch Nässe
  • Brand
  • Schäden bei Be- und Entladen
  • Bruch- oder Deformationsschäden
  • Die Warentransporversicherung bietet einen weltweiten Versicherungsschutz. Ausgenommen sind lediglich Kriegs- und Krisengebiete.

  • Krieg oder innere Unruhen
  • Streik
  • Beschlagnahme und Verstößen gegen Gesetze und Vorschriften
  • Schäden durch Kernenergie

  • Haben Sie Fragen?

    Haben Sie Fragen?

    04474 / 505950