Die Gruppen-Dienstreiseversicherung

ein Vergleich der besten Tarife

Arbeitgeber unterliegen einer Fürsorgepflicht für ihre Mitarbeiter, von der sie auch bei Dienstreisen nicht entbunden werden. Sie müssen also für eventuelle Schäden oder Gesundheitskosten ihrer Mitarbeiter auf Geschäftsreise aufkommen. Der einfachste Weg, das Unternehmen dagegen zu versichern, ist eine pauschale Gruppen-Dienstreiseversicherung. Sie müssen dabei nur die Gesamtanzahl der Dienstreise-Tage in Ihrem Unternehmen schätzen und nicht die Daten jedes einzelnen Mitarbeiters angeben. Eine genaue Abrechnung der Versicherungskosten erfolgt am Jahresende. Wir zeigen Ihnen hier die besten Tarife im direkten Preis- und Leistungsvergleich. Finden Sie die optimalen Tarifoptionen für Ihr Unternehmen und sparen Sie Geld.

Sollten Sie also mehrere Mitarbeiter für Geschäftsreisen versichern wollen, gibt es keine einfachere Lösung. Zur Berechnung der Preise müssen Sie lediglich die Anzahl an Geschäftsreise-Tagen angeben und welche Versicherungsleistungen beinhaltet sein sollen. Zusätzlich zur Auslandskrankenversicherung können Sie noch die Reiserücktritts-, Reiseabbruch-, Reisegepäck-, Reisehaftpflicht- und Reiseunfallversicherung hinzubuchen. Die Daten der verreisenden Mitarbeiter werden nicht benötigt, genauso wenig wie konkrete Daten zu den einzelnen Reiseorten oder Reisekosten. Sie müssen nur beachten, dass die Dienstreisen maximal ein Jahr dauern dürfen und am Jahresende durch Belege alle Reisen genau abgerechnet werden können.

Die Pauschalversicherung für Dienstreisen im Überblick

Diese Versicherung bietet Ihnen eine Möglichkeit Ihre Mitarbeiter umfassend und gegen fast jede Art von Risiko auf Geschäftsreisen weltweit bis zu einer Dauer von einem Jahr zu versichern.

Die Basis bildet dabei stets die Auslandskrankenversicherung. Optional lassen sich – je nach Tarif – zusätzlich weitere Versicherungsbausteine hinzufügen. Zur Auswahl stehen die Reiserücktritts-, Reiseabbruch-, Reisegepäck-, Reisehaftpflicht- und Reiseunfallversicherung für Mitarbeiter die Sie ins Auslands schicken.

Je nach Versicherungsinhalten sind unterschiedliche Risiken mitversichert. Die nachfolgende Auflistung ist lediglich eine Auswahl der wichtigsten versicherbaren Risiken und daher nicht vollständig. Weitere versichbare Risiken finden Sie über unseren Vergleichsrechner sowie die allgemeinen Versicherungsbedingungen des jeweiligen Versicherers.

Auslandskrankenversicherung

-Ambulante und stationäre Behandlungskosten
-Kosten für schmerzstillende Zahnbehandlungen
-Kosten für Arznei- und Verbandsmittel
-Kranken- und Rücktransportkosten (ins Heimatland)
-Bestattungs-/Überführungskosten bei Tod

Reiserücktrittsversicherung

-Stornierungs- und Umbuchungskosten
-Hinreise-Mehrkosten

Reiseabbruchversicherung

-Rückreise-Mehrkosten
-Kosten für nicht in Anspruch genommene Reiseleistungen

Reisegepäckversicherung

-Verlust/Beschädigung des Reisegepäcks
-Entstehende Mehrkosten aus Verspätung des Reisegepäcks

Reisehaftpflichtversicherung

-Personen- und Sachschäden
-Kosten für einen Rechtsstreit aus Haftpflicht

Reiseunfallversicherung

-Bleibende Beeinträchtigungen aus Invalidität
-Entschädigung bei Unfalltod
-Bergungskosten

Sofern die Reiserücktritts- und/oder Reiseabbruchversicherung als Bestandteil des Versicherungsschutzes ausgewählt werden, muss der Versicherungsschutz bis spätestens 30 Tage vor dem Abreisetag abgeschlossen werden. Alle weiteren Versicherungsbausteine lassen sich auch noch kurzfristig bis zu einem Tag vor Reisebeginn abschließen – es empfiehlt sich jedoch ein frühzeitiger Abschluss aufgrund der unterschiedlichen Bearbeitungszeiten der Versicherer.
Bei den Gruppen-Dienstreiseversicherungen handelt es sich um sogenannte Pauschaltarife, bei welchem die reisenden Mitarbeiter nicht angemeldet und namentlich benannt werden müssen. Die Berechnung der Prämie erfolgt dabei anhand der voraussichtlichen Anzahl an Gesamtreisetagen pro Jahr. Jeweils am Ende des Versicherungsjahres erfolgt dann eine jährliche Abrechnung anhand der tatsächlich stattgefundener Reisetage.
Zu beachten ist außerdem, dass es für alle Tarife eine Mindestprämie gibt, welche in ihrer Höhe je nach Versicherer variiert. Ebenfalls unterscheidet sich auch die maximale Dauer der versicherbaren Reisen.
Bei den Gruppen-Dienstreiseversicherungen handelt es sich stets um pauschale Jahrestarife mit jährlich anfallenden Prämien. Als Grundbaustein wird in den meisten Fällen die Auslandskrankenversicherung angeboten. Zusätzlich können optional weitere Versicherungsbausteine hinzugebucht werden.

Die Höhe der Beitragsprämien richtet sich nach der maximalen Aufenthaltsdauer der zu versichernden Reisen sowie der Gesamtanzahl an Reisetagen pro Unternehmen. Wir vergleichen hier die Geschäftstarife der Allianz Global Assistance (AGA), Europäischen Reiseversicherung (ERV) und HanseMerkur miteinander.

Vergleichen und Buchen Sie jetzt die Gruppen-Dienstreiseversicherung: