Betriebshaftpflichtversicherung

In der betrieblichen Haftpflichtversicherung wird das Unternehmen sowie der Mitarbeiter vor Schadenersatzansprüchen von Dritten geschützt. Diese Absicherung gilt aber nur für den beruflichen Bereich. Im privaten Bereich müssen die Mitarbeiter sich über eine private Haftpflichtversicherung selbst absichern. Der Firmeninhaber verfügt jedoch über einen geeigneten Schutz innerhalb der betrieblichen Haftpflichtversicherung. Dies kann der Versicherungspolice entnommen werden.

Wer braucht eine Betriebshaftpflicht?

Die Betriebshaftpflichtversicherung ist unabdingbar für Unternehmen jeder Branche und Größe: Bürobetriebe, Einzelhandel, Handwerk & Bau, Heilwesen & Pflege, IT & Medien, Schönheit & Wellness und alle anderen Berufe, welche das Risiko eines Fremdschadens bergen. Für einige Berufsgruppen ist eine Betriebshaftpflichtversicherung sogar Voraussetzung für die Arbeitszulassung. Die Unternehmensform spielt hierbei keine Rolle. Personengesellschaften, GmbHs und AGs werden hier gleichermaßen in die Pflicht genommen. Selbst wenn nicht persönlich für eventuelle Schäden gehaftet werden muss, so können die Risiken für das Unternehmen existenzbedrohend sein. Auch spielt die Größe des Unternehmens keine Rolle: kleine, mittlere und große Unternehmen sind dem Haftungsrisiko gleichermaßen ausgesetzt.
Gewerbetreibende haften grundsätzlich unbegrenzt für Schadensersatz- und Schmerzensgeldforderungen Dritter – Dies auch mit Ihrem gesamten Privatvermögen. Durch die Geschäftstätigkeit eines Unternehmens ist ein Personen- oder Sachschaden schnell entstanden und bringt oftmals ein großes finanzielles Ärgernis mit sich. Dies kann gerade für junge Unternehmen eine große Belastung sein. Da bei Selbstständigen und Freiberuflern schnell schon mal die Existenz auf dem Spiel stehen kann, wenn unerwartete Kosten auf diese hinzukommen, empfehlen wir hier unbedingt, die Risiken der persönlichen Haftung durch eine Betriebshaftpflichtversicherung abzudecken. Eine Betriebshaftpflichtversicherung ermöglicht es den Gewerbetreibenden, ihrem Beruf nachzugehen, ohne sich Sorgen um finanzielle Nöte machen zu müssen.
Sie prüft im Schadenfall, ob Sie haftpflichtig gemacht werden können und ob die Höhe der Ansprüche gerechtfertigt ist. Bei berechtigten Ansprüchen begleicht sie diese bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssummen. Unberechtigte oder überhöhte Ansprüche wehren sie für Sie und die Versicherten ab, notfalls vor Gericht.

In der Betriebs-Haftpflicht sind folgende Schäden versichert:

  • Personenschäden: z.B. ein Gast stürzt über nicht ordnungsgemäß verstaute Arbeitsgeräte, verletzt sich und muss den Arzt aufsuchen
  • Sachschäden: z.B. durch ungenügend beaufsichtigte Schweißarbeiten kommt es zum Brand beim Auftraggeber
  • Vermögensschäden infolge von Personen- und Sachschäden: z.B. Betriebsunterbrechung als Folge eines Sachschadens
  • Wann und wo sind Sie versichert?
    Der Versicherungsschutz beginnt zu dem im Versicherungsschein genannten Zeitpunkt, wenn der Versicherungsschein unverzüglich durch Zahlung des Beitrags eingelöst wird.

    Versichert sind Schadenereignisse in Deutschland. Für Schadenereignisse im Ausland kann ein spezieller Versicherungsschutz vereinbart werden.

    Grundsätzlich ist jede Person, die für das Unternehmen oder im Auftrag des versicherten Unternehmens handelt, durch die Betriebshaftplichtversicherung abgesichert. Ausschlaggebend ist, dass die Person Arbeiten erledigt, welche der Geschäftstätigkeit des Gewerbes dienen. Hierbei ist die Arbeitszeit oder die Art des Arbeitsverhältnisses zunächst unwichtig.

    Der Versicherungsschutz ist dabei örtlich nicht begrenzt: ganz gleich, ob auf dem eigenen Betriebsgelände, im öffentlichen Raum oder bei Kunden – der Versicherungsschutz greift an all jenen Orten. Darüber hinaus sind auch Kunden und Gäste auf Ihrem Betriebsgelände versichert.

    Standardmäßig greift die Versicherung allerdings nur in der Bundesrepublik Deutschland. Viele Versicherungen haben in ihren Tarifen jedoch auch einen Schutz von Aktivitäten im Ausland inkludiert. Unser Tarifvergleich hilft dabei, den benötigten Schutz zu berücksichtigen.

    Die verschiedenen Tarife setzen sich aus mehreren, individuell anzupassenden Punkten zusammen. Die wichtigsten Kriterien hierbei:

  • Selbstbeteiligung: Mit der Selbstbeteiligung legt der Versicherungsnehmer fest, wie hoch der maximal zu erbringende Selbstbehalt im Schadensfall ist. Der Selbstbehalt gilt stets pro Schadensfall uns nicht pro Kalenderjahr. Grundsätzlich gilt hierbei: je niedriger die Selbstbeteiligung, desto höher die Versicherungsprämie.
  • Versicherungssumme: Ist eine Begrenzung der Entschädigungsleistung, welche höchstens durch Ihre Versicherungspolice abgedeckt ist. Die Versicherungssumme steht pro Schadenfall einmal zur Verfügung und deckt Kosten für Personen- und Sachschäden ab. Die maximale Versicherungssumme für Personen- und Sachschäden kann dabei je nach Tarif abweichen. Eine Mindesthöhe von 3 Millionen Euro gilt als übliche Untergrenze.
  • Laufzeit: Auch die Vertragslaufzeit beeinflusst die Tarifauswahl. Üblicherweise beträgt die Laufzeit zwischen einem und drei Jahre, wobei die Versicherungsprämie mit der Länge des Vertrages sinkt.
  • Versicherungsprämie: Die Versicherungsprämie hängt zudem neben den oben genannten Kriterien vor allem von der Anzahl der Beschäftigten, der Höhe des Umsatzes, Höhe der gezahlten Gehälter und dem Betriebsort ab.
  • Häufig gestellte Fragen

    typischer Schaden

    Ein Fußgänger kommt nachts auf dem Betriebsgelände bei Blitzeis zu Fall und verletzt sich schwer. Es werden REHA-Kosten und Schadensersatz vom Betriebsinhaber verlangt. Die Betriebshaftpflichtversicherung übernimmt den Schaden.
    Ein Mitarbeiter eines Schreinerbetriebes verliert den ihm zur Verfügung gestellten Generalschlüssel. Die gesamte Schließanlage des Gebäudes muss ausgetauscht werden. Die Betriebshaftpflichtversicherung begleicht den Schaden.
    Ein wegen fachlicher Mängel abgelehnter Bewerber verklagt den Inhaber eines Kosmetiksalons und wirft ihm Diskriminierung vor. Die unbegründeten Vorwürfe werden abgewehrt. Die Betriebshaftpflichtversicherung greift und zahlt.

    Haben Sie Fragen?

    Ihr Vermittler berät Sie gerne. Oder Sie rufen unsere Hotline an: Unter 04474 505950 können Sie Montag bis Freitag 9-18 Uhr Ihr persönliches Angebot anfordern.

    04474 / 505950